Was ist der Unterschied zwischen einem mobilen Hotspot und Tethering?

Mobile Hotspots und Tethering-Dienste bieten ähnliche Ergebnisse für die Nutzer, funktionieren aber etwas anders.

Ein mobiler Hotspot ist ein Angebot verschiedener Telekommunikationsanbieter, das aus einem Adapter oder Gerät besteht, das es Computernutzern ermöglicht, sich von überall her mit dem Internet zu verbinden. Mobile Hotspots werden als Alternative zur traditionellen Praxis des Einloggens in ein lokales Netzwerk oder ein anderes drahtloses Netzwerk von einem PC aus beworben. Obwohl mobile Hotspots für andere Arten von Geräten verwendet werden könnten, werden sie am häufigsten mit Laptops in Verbindung gebracht, da Laptops eine Art “hybrides” Gerät mit Roaming-Funktion ist.

Das Anbinden ist etwas anders. Eine Tethering-Strategie besteht darin, ein Gerät ohne Wi-Fi mit einem anderen Gerät mit Wi-Fi-Konnektivität zu verbinden. Beispielsweise könnte ein Benutzer einen Laptop über eine Verkabelung oder eine drahtlose Verbindung an ein Smartphone anschließen. Dies würde es ermöglichen, den Computer auf einer Netzwerk-Basis zu nutzen.

Wenn das Tethering ein drahtloses Setup beinhaltet, kann es wie ein mobiler Hotspot wirken. Einer der Unterschiede liegt in den Providermodellen. Die meisten Telekommunikationsbetreiber, die mobile Hotspots anbieten, verkaufen eine Box oder einen Adapter zum Festpreis und bieten den mobilen Hotspot-Service auf monatlicher Basis an. Mit Tethering könnte das Angebot einfache Kabelverbindungen beinhalten, um ein vorhandenes mobiles drahtloses Gerät an einen Laptop anzuschließen, ohne dass eine monatliche Gebühr anfällt. Allerdings scheinen mobile Hotspots aus Gründen der Bequemlichkeit eine beliebte Option zu sein.

Hilfreich? Wenn ja, würden Sie es mit anderen teilen, die es auch zu schätzen wissen? Herzlichen Dank!
Wiki
Previous reading
Wie kann ein lokales Netzwerk (LAN) gesichert werden?
Next reading
Was bedeutet “mobil kompatibel”?