Was bedeutet Anonymisierung?

Die Datenanonymisierung ist der Prozess der Zerstörung von Spuren oder der elektronischen Spur auf den Daten, die einen Abhörer zu seinem Ursprung führen würden. Eine elektronische Spur ist die Information, die zurückbleibt, wenn jemand Daten über ein Netzwerk sendet. Forensische Experten können die Daten verfolgen, um herauszufinden, wer sie geschickt hat. Dies geschieht oft in Kriminalfällen, aber manchmal untergraben Unternehmen die Privatsphäre der Benutzer, um Benutzerdaten zu verfolgen. Unternehmen nutzen Data Mining und Standortverfolgung, um persönliche Informationen wie Adressen anzuzeigen, um mehr Werbung anzuziehen oder aus anderen Gründen. Dieses Problem kann Personen betreffen, die ihre Privatsphäre schätzen und sich für die Verwendung von Datenanonymisierungstechniken einsetzen.

GoogleSEO.de erklärt Anonymisierung

Wenn jemand eine Datei sendet, kann die Datei Informationen enthalten, die beim Absender eine Spur hinterlässt. Die Informationen des Absenders können aus den Daten, die nach dem Senden der Datei protokolliert werden, zurückverfolgt werden. Sobald die Datei jedoch anonymisiert ist, können die damit verbundenen Daten zumindest theoretisch nicht mehr zum Absender zurückverfolgt werden.

Die Anonymisierung kann dazu führen, dass Personen, die ihre Privatsphäre schätzen, beunruhigt sind, dass der Prozess rückgängig gemacht werden kann. Viele aktuelle Techniken im Zusammenhang mit der Anonymisierung können umgangen werden, da es Möglichkeiten gibt, personenbezogene Informationen aus Datensätzen zu entschlüsseln. Eine Möglichkeit, diese Informationen aufzudecken, besteht darin, alle noch sichtbaren Datensätze zu vergleichen. Dies wird als Deanonymisierung bezeichnet.

Hilfreich? Wenn ja, würden Sie es mit anderen teilen, die es auch zu schätzen wissen? Herzlichen Dank!
Security Wiki
Previous reading
Eine Anleitung für die Erstellung von Inhalten in den Formaten, die Ihr Publikum liebt.
Next reading
Was bedeutet Anonymität Netzwerk?