Was bedeutet Annoyware?

Annoyware ist eine Art von Pop-up, das den Benutzer auffordert, eine Aktion durchzuführen, wie z.B. die Registrierung auf einer bestimmten Website oder den Kauf einer Computeranwendung. Es können auch andere Aktionen veranlasst werden. Häufig werden Anwender in Verbindung mit Shareware-Programmen für herunterladbare Testversionen belästigt. Elektronische Werbetreibende nutzen Annoyware stark, um Kunden zu locken, aber bösartige Annoyware kann auch Computerviren freisetzen, wenn ahnungslose Benutzer die gewünschte Aktion ausführen.

Annoyware wird auch als Nagware oder Floating Ads bezeichnet.

GoogleSEO.de erklärt Annoyware

Die Bezeichnung Annoyware ist seinem Namen treu und nervt, wenn die Nutzer nicht danach suchen. Für elektronische Werbetreibende kann es sich aber dennoch lohnen, wenn sie bereits eine Rendite von 1 Prozent erhalten, weil Werbung über Annoyware so günstig ist.

Wer es nicht schätzt, kann Anti-Annoyware-Programme installieren. Damit sind die Anwender nicht nur vor lästiger Software geschützt, sondern auch vor schädlichen Trojanern und Viren, die an lästige Downloads angehängt werden können. Ein anderer Weg, um Ärger zu vermeiden, ist jedoch die Aufklärung der Internetnutzer. Naive Benutzer sind am ehesten mit schädlichen Auswirkungen von ärgerlicher Software konfrontiert, und Werbetreibende wissen das.

Hilfreich? Wenn ja, würden Sie es mit anderen teilen, die es auch zu schätzen wissen? Herzlichen Dank!
Security Wiki
Previous reading
Was bedeutet Anomalie-Erkennung?
Next reading
Was bedeutet Anna Kournikova Virus?