Was bedeutet 128-Bit-Verschlüsselung?

128-Bit-Verschlüsselung ist eine Daten-/Dateiverschlüsselungstechnik, die einen 128-Bit-Schlüssel verwendet, um Daten oder Dateien zu verschlüsseln und zu entschlüsseln.

Es ist eine der sichersten Verschlüsselungsmethoden, die in den meisten modernen Verschlüsselungsalgorithmen und -technologien verwendet wird. Die 128-Bit-Verschlüsselung gilt als absolut unknackbar.

GoogleSEO.de erklärt 128-Bit-Verschlüsselung

Die 128-Bit-Verschlüsselung bezieht sich in erster Linie auf die Länge des Ver- oder Entschlüsselungsschlüssels. Es gilt als sicher, weil es massive Berechnungen und praktisch Tausende von Jahren dauern würde, um geknackt zu werden. Zum Beispiel würde es 2128 verschiedene Kombinationen brauchen, um den Verschlüsselungsschlüssel zu knacken, der selbst für die leistungsstärksten Computer unerreichbar ist.

128-Bit-Verschlüsselung ist in den meisten Netzwerk-/Internet-Kommunikationstechnologien wie z.B. in Webbrowsern und Websites implementiert. Der Advanced Encryption Standard (AES) ist ein beliebter Verschlüsselungsalgorithmus, der 128-Bit-Verschlüsselung unterstützt.

Obwohl die 128-Bit-Verschlüsselung als unknackbar gilt, wird erwartet, dass einige Berechnungsmodelle und Theorien sie in den kommenden Jahren brechen oder sogar übertreffen werden.

Hilfreich? Wenn ja, würden Sie es mit anderen teilen, die es auch zu schätzen wissen? Herzlichen Dank!
Security Wiki
Previous reading
Was bedeutet 256-Bit-Verschlüsselung?
Next reading
Was bedeutet .NET Framework Configuration Tool?