Dies ist die SEO-Checkliste von GoogleSEO.de für Website-Besitzer. Wenn Sie eine umfassende Checkliste zur Optimierung Ihrer Website für Google suchen, dann sind Sie hier genau richtig.

Die SEO Checkliste ist umfassend und deckt alle Bereiche der Suchmaschinenoptimierung ab, einschließlich technischer SEO, On-Page SEO, Off-Page SEO, Lokale SEO und Mobile SEO.

Bei der erstmaligen Verwendung sollten Sie nicht versuchen, etwas zu reparieren, sondern zuerst die gesamte Liste durchgehen und Elemente gruppieren.

Erstellen Sie einen Plan und geben Sie an, wann Sie an allen Positionen arbeiten werden, die sich in der Prüfung oder in der Vorbereitung befinden.

Meine Empfehlung ist es, nichts zu überspringen, auch wenn es nicht so wichtig erscheint. Wenn es um SEO geht, ist es manchmal eine kleine Sache, die einen Unterschied in Ihrem Google-Ranking machen kann.

Einführung für SEO Anfänger

Um die Vorteile dieser Checkliste zu nutzen und sie effektiv zur Verbesserung Ihrer SEO zu nutzen, müssen Sie die verschiedenen Komponenten verstehen, aus denen sich Suchmaschinenoptimierung oder SEO zusammensetzt, wie sie allgemein bekannt ist.

Was ist SEO? SEO ist ein Prozess, der eine Reihe von Regeln hat, die Sie auf Ihre Website anwenden können, so dass Suchmaschinen problemlos auf Ihre Inhalte zugreifen, sie durchsuchen und indizieren können.

Ihr übergeordnetes Ziel mit SEO ist es, eine bessere Website in Bezug auf Inhalt und Benutzerfreundlichkeit zu erstellen, die sowohl die Nutzer als auch die Suchmaschinen zufrieden stellt.

Wenn Sie schon den SEO Kur für Anfänger gelesen haben, wissen Sie, dass Suchmaschinen von komplexen Algorithmen gesteuert werden, die eine Reihe von Parametern verwenden, bevor sie eine Entscheidung darüber treffen, welche Websites oben in den Suchergebnissen angezeigt werden sollen.

Um den SEO-Prozess kontrollieren und Algorithmen das geben zu können, was sie wollen, werden die verschiedenen SEO-Regeln in verschiedene Kategorien eingeteilt und so werden andere Begriffe wie technische SEO, On-Page-SEO, Off-Page-SEO, Lokale SEO, Mobile SEO herausgearbeitet.

Technische SEO-Checkliste

Helfen Sie Google und anderen Suchmaschinen, Ihre Inhalte zu finden.

Ihr Ziel mit technischer SEO ist es, Suchmaschinen dabei zu helfen, Ihre Website ohne Probleme zu finden, darauf zuzugreifen, zu crawlen, zu interpretieren und zu indizieren.

Sie wird als “technisch” bezeichnet, weil sie nichts mit dem eigentlichen Inhalt der Website oder der Website-Promotion zu tun hat (mehr dazu später).

Hier ist Ihre technische SEO-Checkliste:

On-Page SEO-Checkliste

Helfen Sie Suchmaschinen und Benutzern, Ihre Inhalte zu verstehen.

Bei der On-Page SEO geht es um den Content Ihrer Seite, um Hilfestellung bei der Erstellung von Content, der die Intention des Nutzers erfüllt und Ihnen Richtlinien zur Erstellung von SEO-freundlichen Content gibt, der für Suchmaschinen leicht verständlich ist.

Hier ist Ihre On-Page SEO Checklist:

Off-Page SEO-Checkliste

Werben Sie für Ihre Website, um mehr Links zu erhalten und Ihre Platzierungen zu verbessern.

Keine SEO-Checkliste ist vollständig, ohne Off-Page SEO zu erwähnen.

Mit Hilfe von technischer SEO und On-Page SEO (einschließlich Content SEO) können Sie eine SEO-freundliche Website erstellen, die den Nutzern Spaß macht, aber um in Google einen höheren Rang einzunehmen, benötigen Sie mehr als das.

Hier kommt die Off-Page-SEO ins Spiel. Im Klartext, Off-Page SEO ist über Website-Promotion-Techniken und wie man Suchmaschinen-Algorithmen überzeugt, dass Ihre Website es verdient ein höheres Ranking in den Suchergebnissen als andere Websites zu bekommen.

Ein höheres Ranking führt zu mehr organischem Traffic und das ist es, was alle Website-Besitzer wollen. Off-Page SEO ist nicht optional, sondern ein notwendiger Bestandteil Ihrer SEO-Strategie.

Ihr Ziel mit Off-Page SEO ist es, qualitativ hochwertige eingehende Links von anderen ähnlichen Websites im Internet zu erhalten.

Links fungieren als “Vertrauensvotum” und werden von Suchmaschinen-Algorithmen als Ranking-Faktor berücksichtigt.

Täuschen Sie sich nicht, es ist kein Zahlenspiel, es geht also nicht darum, mehr Links zu erhalten als Ihre Konkurrenten, sondern es geht darum, die richtige Art von Links zu erhalten, die Ihre Rankings nach oben bringen werden.

SEO-Fehler, wie z.B. der Kauf von Links, die Teilnahme an einem Linktausch oder andere Aktionen, die gegen die Richtlinien der Google-Webmaster Richtlinien verstoßen, können Sie in Schwierigkeiten bringen.

Eine Google-Strafe (entweder manuell oder durch einen Algorithmus) kann auf Ihrer Website verhängt werden und Sie verlieren Ihre Rankings und Ihren Traffic.

Hier ist Ihre Off-Page SEO-Checkliste:

Lokale SEO-Checkliste

Werden Sie für ortsbezogene Suchanfragen gefunden und erhalten Sie mehr Besucher in Ihrem Geschäft.

Lokale SEO ist der Prozess der Optimierung Ihrer Website, so dass sie in den ersten Positionen von Google, Bing und Yahoo für Suchanfragen, die im Zusammenhang mit Ihrer Region / Stadt / Land zu finden sind.

Alles in dieser Checkliste ist Wichtig für die Lokale SEO, aber wenn es um die Optimierung Ihrer Website für die Suche nach bestimmten Orten geht, gibt es ein paar weitere Optimierungen zu berücksichtigen.

Das Ziel der Lokalen Suchmaschinenoptimierung ist es, bei ortsbezogenen Suchanfragen wie “Griechische Restaurant in der nähe” oder “Zahnärzte in Bonn” oder “Webdesigner in Berlin Mitte” einen höheren Rang einzunehmen.

Hier ist Ihre Lokale SEO-Checkliste:

Mobile SEO-Checkliste

Machen Sie Ihre Website bereit für den “Mobile First Index” von Google.

Wenn Sie dies noch nicht getan haben, überprüfen Sie Ihre Google Analytics-Statistiken und insbesondere den Devices Report.

Höchstwahrscheinlich werden Sie feststellen, dass mindestens 60% Ihres Datenverkehrs vom Mobiltelefon kommt. Der Anstieg der mobilen Suche war in den letzten Jahren enorm und wird in den kommenden Jahren weiter zunehmen.

Das hat Google dazu veranlasst, einen ersten mobilen Index zu erstellen. Kurz gesagt, mit der Einführung des “mobile-first-index” wird Google die mobile Version einer Website für Rankingzwecke nutzen.

Wenn Ihre Website also nicht für das Handy optimiert ist, wird Ihr Ranking irgendwann sinken und das bedeutet einen großen Verlust an Traffic.

Während Sie die Mobile SEO-Checkliste durchgehen, denken Sie daran, dass Ihre mobile Website alle Inhalte auf Ihrer Desktop-Site enthalten sollte.

Dazu gehören optimierte Titel, Beschreibungen, Textinhalte, Bilder, Videos, interne Links und alles, was Sie in der Desktop-Version verwenden.

Wenn Sie eine Responsive Website haben, dann haben Sie bereits einen großen ersten Schritt gemacht, aber Mobile SEO ist nicht nur Responsive Design.

Hier ist Ihre Mobile SEO Checkliste:

Abschließend

Eine Checkliste ist eine gute Möglichkeit, um an Ihrer Suchmaschinenoptimierung zu arbeiten. Was Sie in der obigen SEO-Checkliste lesen, deckt fast alle Bereiche der Suchmaschinenoptimierung ab.

Sobald Sie es schaffen, Ihre Website mit allen oben genannten Punkten kompatibel zu machen, können Sie sich sicher sein, dass Ihre Website in guter SEO-Form ist und dies wird schließlich zu höheren Rankings und mehr Traffic führen.

Für einige der Listenelemente müssen Sie noch etwas weiter lesen, um es richtig zu machen, aber solange Sie die Übersicht über Ihre Liste haben, werden Sie früher oder später alle Aufgaben erledigt haben.

Wie bereits in der Einleitung erwähnt, lassen Sie keinen der Punkte aus, auch wenn Sie der Meinung sind, dass sie nicht sehr wichtig sind.

Erfahrene SEO’s wissen zwei Dinge über Suchmaschinenoptimierung.

Erstens: Viele kleine Optimierungsänderungen können große Ergebnisse bringen.

Zweitens: Neben dem Wissen ist ein wesentlicher SEO-Erfolgsfaktor die Geduld.

SEO braucht Zeit, um zu funktionieren, und das müssen Sie berücksichtigen.

“In der Ruhe liegt die Kraft”

Konfuzius

 

 

Hilfreich? Wenn ja, würden Sie es mit anderen teilen, die es auch zu schätzen wissen? Herzlichen Dank!