Cost Per Click

Cost Per Click: Hier liegt die einfache Übersetzung mit “Kosten pro Klick” nahe. Dieser Begriff ist zunächst relevant fürs Suchmaschinen-Marketing, insbesondere dann, wenn es um die Kosten für einen Klick geht, den ein Besucher von einer Werbeanzeige auf Suchmaschinen-Ergebnisseiten verursacht. Bei solchen Anzeigen wird nämlich lediglich für dieses Klicken bezahlt. 

Aber auch bei der Suchmaschinenoptimierung kann die Messgröße “Cost Per Click” bestimmt und ausgewertet werden. Schließlich möchte man auch mit guten “natürlichen Suchergebnissen” Besucher auf seine Webseiten ziehen. Die Kosten, die hier aufgebracht werden, sollten durch Conversion-Handlungen der Besucher gegenfinanziert werden, die als neue Kunden auf den Landing-Pages dem Unternehmen zusätzliche Erträge einbringen. Deshalb macht es Sinn, sämtliche Kosten für den einzelnen Klick von einer Suchmaschinen-Ergebnisseite zu bestimmen.

Hilfreich? Wenn ja, würden Sie es mit anderen teilen, die es auch zu schätzen wissen? Herzlichen Dank!
SEO Wiki
Vorheriger Beitrag
Tipps für das Schreiben von Texten
Nächster Beitrag
Wie Google mit doppelten Inhalten auf Kategorien- und Produktseiten umgeht

Cookie-Einstellung

Bitte wählen Sie eine Option aus. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden werden die verschiedenen Optionen und ihre Bedeutung erläutert.

  • Alle Cookies akzeptieren!:
    Alle Cookies wie Tracking und Analyse-Cookies.
  • First Party Cookies akzeptieren!:
    Nur Cookies von dieser Website.
  • keine Cookies zulassen!:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer solche, die aus technischen Gründen notwendig sind.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung hier jederzeit ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück