Corporate Design

Corporate Design ist ein wichtiger Bestandteil der Gesamteinheit eines Unternehmensbildes. Als Teilbereich zählt es neben Corporate Behavior und Corporate Communication zur sogenannten Corporate Identity, also der Identität einer Firma. Zwar können diese Begrifflichkeiten zunächst etwas Verwirrung hervorrufen, jedoch lassen sie sich ganz einfach aufschlüsseln.

All die Bereiche nehmen inklusive des Corporate Design eine bedeutende Rolle ein, an denen stellvertretend der Erfolg eines Unternehmens gemessen werden kann. Da es beim Corporate Design um den Wiedererkennungswert eines Unternehmens geht, muss der Bereich Corporate Design hinsichtlich erfolgreich geführter Marketingstrategien unbedingt berücksichtigt werden.

Begriffserklärung Corporate Design

Schlüsselt man nun also die Begriffe Corporate Behavior, Corporate Communication und Corporate Design unter dem Deckmantel der Unternehmensidentität, also der Corporate Identity, auf, ergeben sich die nachstehenden Übersetzungsansätze. Dabei liegt der Fokus aber zunächst einmal auf dem Begriff Corporate.

Dieser bezieht sich auf ein kommerziell ausgerichtetes Unternehmen und umfasst sämtliche Rechtsformen eines solchen. Gleichwohl ob es sich um eine Genossenschaft, Körperschaft oder eine Gesellschaft handelt; Corporate bezeichnet die Gesamtheit eines wirtschaftlich tätigen Zusammenschlusses und ganz simpel ausgedrückt bedeutet dies: Unabhängig von der Rechtsform, ob Aktiengesellschaft (AG), Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH), Offene Handelsgesellschaft (OHG), Gesellschaft des bürgerlichen Rechts (GbR) oder Limited (Ltd.) etc.; all dies versteht sich unter Corporate und hilft dabei, den Gesamtkomplex der Corporate Identity zu durchleuchten.

Ferner ergibt sich, dass Corporate Bevavior im weitesten Sinne als das Verhalten eines Unternehmens betrachtet werden kann. Und zwar wie es sich auf dem Markt und gegenüber seinen Kunden verhält. Hinter dem Begriff Corporate Communication versteckt sich die gesamte Unternehmenskommunikation, angefangen vom internen Schriftverkehr, bis hin zu werbezweckdienlichen Aktivitäten. Bereits aus diesen beiden Komponenten geht ein unmittelbarer und somit unzertrennlicher Zusammenhang hervor.

Doch ohne den dritten Teilbereich des Corporate Design, würde keine einheitliche Unternehmensidentität zustande kommen. Die Zusammensetzung von Corporate Design, aus Corporate = Unternehmen, Design = äußerliche Gestaltung/Erscheinung verdeutlicht, dass die Bereiche nicht nebeneinanderstehen, sondern ineinander übergreifen. Corporate Design bezeichnet also das gesamte Erscheinungsbild eines Unternehmens und dieses bezieht sich nicht nur allein auf die inhaltliche Gestaltung.

So ist Corporate Design ebenso wichtig in den Teilbereichen der Corporate Communication sowie der des Corporate Behavior. Im Grunde genommen geht es hierbei zum einen um ein einheitliches Erscheinungsbild, das in Form eines Firmenlogos zum Ausdruck kommt, aber zum anderen trägt ein Corporate Design auch zum Wiedererkennungswert eines Unternehmens bei.

Corporate Design ist unverzichtbar

Ein Firmenlogo ist die wohl einfachste Darstellung eines wichtigen Bestandteils des Corporate Design. Unverkennbar auf ein Unternehmen bezogen, taucht es auf sämtlichen Schriftstücken und Dokumenten auf und wird dort in unveränderter Form abgebildet. Die Kreation eines neuen Logos muss stets gut überlegt sein, denn das Erscheinungsbild des alten ist tief in das habituelle Gedächtnis von Kunden und Kennern des Unternehmens eingeprägt.

Gleiches gilt im Übrigen auch für Marken, die oftmals durch ein einfaches Logo sofort ausgemacht werden können und mit denen, im Bestfall, gewisse Qualitäten verbunden sind. Wenn es den Teilbereich des Corporate Design nicht gäbe, könnte man sich mal versuchen auszumalen, welches Szenario einem namhaften Automobilhersteller widerfahren würde, wenn plötzlich das prägnante Markenlogo durch ein anderes ersetzt werden würde.

Das Unternehmens- oder Markenlogo ist also nicht nur wichtig für den Wiedererkennungswert, sondern vielmehr ist mit einem solchen auch ein Image verknüpft, das auf Anhieb verrät, welche möglichen Produktqualitäten sich dahinter verstecken. Corporate Design ist ein entscheidendes Merkmal, das als zentrales Bindeglied zur Kommunikation zwischen Unternehmen und Konsumenten dient und deshalb auch erheblichen Einfluss auf die Unternehmenskommunikation sowie das Verhalten (Corporate Behavior) nimmt. Es umfasst auch Farben und Schriftbilder sowie Ausdrucksweisen.

Ein einfaches Beispiel weist auf, wie erfolgreich ein stimmiges Corporate Design sein kann: Die Farbkombination blau und gelb und die Kundenansprache “Du” sind unverwechselbare Corporate Design Elemente einer Möbelhauskette und sofort wissen wir, welches Unternehmen gemeint ist; und das wohlbemerkt über Sprach-, Kultur- und Landesgrenzen hinweg; dank Corporate Design.

Corporate Design: Auch im Internet ein zentraler Baustein für den Unternehmenserfolg

Neben den klassischen Printmedien ist es in der heutigen Zeit umso wichtiger, das Corporate Design ebenfalls an die Anforderungen des Internets anzupassen. Auch wenn Suchmaschinen und die passenden Keywords dafür sorgen, dass User automatisch auf den Unternehmensseiten landen, so darf das äußere Erscheinungsbild nicht von der eigenen Norm abweichen. Zum Corporate Design zählen unverkennbare Logos und Schriftbilder und diese wiederum sorgen für Vertrauen und einen nachhaltigen Bekanntheitsgrad.

Hilfreich? Wenn ja, würden Sie es mit anderen teilen, die es auch zu schätzen wissen? Herzlichen Dank!
Marketing Wiki
Previous reading
Webdesign
Next reading
Komponenten erfolgreicher SEO