Google SEO
Dec
3

SAP ERP



SAP gilt weltweit als führender Anbieter für Software zur Abwicklung von Geschäftsprozessen. Vor allem international operierende Betriebe schätzen diese sogenannten Enterprise-Resource-Planning (ERP) Tools, da es damit möglich ist, Abläufe besser zu strukturieren und zu planen. Das System selbst ist modular aufgebaut und beliebig mit Produkten von SAP erweiterbar. Externe Entwicklungsunternehmen haben ebenfalls die Möglichkeit ihre Produkte mit den Schnittstellen von SAP zu verbinden und ihre eigenen Produktlösungen basierend auf SAP ERP zu entwickeln.

Geschäftsprozesse abbilden

Das wichtigste Produkt von SAP ist SAP ERP und umfasst die Hauptmodule Rechnungswesen, Personalwirtschaft, Logistik sowie diverse anwendungsübergreifende Komponenten. Mit diesem ERP-System ist es nicht nur möglich basierend auf lokalen Gesetzen etwa im Bezug auf das Rechnungswesen oder die Personalwirtschaft zu arbeiten, sondern auch weltweit länderspezifische Besonderheiten sind in dem System inkludiert. Für international tätige Betriebe wurde dadurch SAP ERP zu einem unverzichtbaren Tool im Unternehmen und bietet durch seinen modularen Aufbau, den Vorteil, dass nur jene Module gekauft bzw. genutzt werden, die tatsächlich gebraucht werden. Wächst der Betrieb, kann das System um weitere Module, mit denen Geschäftsprozesse abgebildet und gesteuert werden, ergänzt werden. Innerhalb der großen Hauptmodule gibt es zahlreiche kleinere Untermodule sowie auch zusätzliche Module von Drittanbietern.

Unterstützung in vielen Bereichen

Mithilfe eines ERP-Systems lassen sich nahezu alle Geschäftsprozesse abbilden und es unterstützt die Arbeit in zahlreich innerbetrieblichen Bereichen. Vor allem für Entscheidungsträger stellen ERP-Systeme wichtige Zahlen und Daten zur Verfügung auf Basis derer Entscheidungen getroffen werden können. Dies beginnt bereits bei der Einstellung der ersten Mitarbeiter, denn SAP ERP bietet mit seinem Modul zur Personalwirtschaft umfassende Möglichkeiten nicht nur die Daten von Bewerbern dokumentieren, sondern es können auch laufend Fortbildungen eingetragen werden, wodurch innerhalb eines Betriebes im Laufe der Zeit auf einen großen Pool an Wissen zurückgegriffen werden kann. Natürlich lässt sich darüber auch die Abrechnung abwickeln wie auch der Einkauf und die Logistik von Waren. Bestellungen können auf Basis der Produktplanung aber auch auf Basis der Absatzzahlen getroffen werden. ERP SAP bietet auch Unterstützung beim Vertrieb sowie beim Qualitätsmanagement und Serviceleistungen für Kunden. Zahlen werden automatisch an das Controlling und die Finanzabteilung übergeben, wodurch wiederum mit SAP ERP wichtige Zeit eingespart wird, die aufgewendet werden muss, um sich diese Daten erst aus den einzelnen Abteilungen zu holen. Schlussendlich kann damit auch die innerbetriebliche Instandhaltung von Arbeitsgeräten überwacht werden und das System erinnert daran, Wartungsintervalle einzuhalten. Einen besonders wichtigen Aspekt, denn das ERP-System von SAP erfüllt, ist ein umfangreiches Dokumentenmanagement. Wissen ist eines der wichtigsten Güter innerhalb eines Unternehmens und mithilfe des Dokumentenmanagements können beispielsweise Mitarbeiter auf interne Wissensressourcen zurückgreifen.

Angepasste Unternehmenslösungen

Aufgrund des Umfanges von SAP ERP ist es wichtig vor dem Kauf und der Installation dieses Systems eine umfangreiche Analyse der eignen Abläufe im Betrieb durchzuführen. Nicht immer sind Komplettlösungen von SAP für ein Unternehmen sinnvoll, da gerade mittlere Betriebe, die im Wachstum sind, mehr davon profitieren, wenn sie ihre Abläufe angepasst an das Wachstum, nach und nach mithilfe eines ERP-Systems steuern lassen. Jedes Unternehmen kann je nach Bedarf das SAP ERP-System erweitern und ein Übergang erfolgt in der Regel reibungslos.