Google SEO
Dec
10

Mehrwertsteuer in Dänemark



Mehrwertsteuer in Dänemark

In vielen Ländern Europas gibt es eine Umsatzsteuer, also eine Steuer, die auf den Austausch von Lieferungen und Leistungen, wie der Umsatz eines Unternehmers auch genannt wird, berechnet wird. Als Grundlage für den Mehrwehrsteuerrechner wird der Erlös genommen, den der Unternehmer im Inland für seine erbrachten Leistungen erzielt. Der Mehrwehrsteuerrechner ist ein Prozentsatz des Umsatzes, wobei jedes Land in Europa die Höhe seiner Umsatzsteuer individuell festgelegt hat. Seitdem das Steuersystem 1967 europaweit angepasst wurde, spricht man in den meisten Länder Europas, außer der Schweiz, von der Mehrwertsteuer und dem Mehrwehrsteuerrechner.

Auch im Königreich Dänemark, das seit 1973 zur EU gehört (bis auf Grönland und die Faröer Inseln, die zwar zu Dänemark und zur NATO gehören, nicht aber zur EU) wird der Mehrwehrsteuerrechner auf alle Lieferungen und Leistungen angewandt. Dabei ist der Mehrwertsteuersatz in Dänemark mit 25 % einer der höchsten in Europa.

Dies war in Dänemark aber nicht immer so, wie die Entwicklung der Mehrwertsteuer in Dänemark zeigt. So stieg die Mehrwertsteuer in Dänemark von dem moderaten Satz von 10 % in den Jahren 1967 – 1968 über 12,5 % von 1968 – 1970 auf 15 %, die immerhin in den Jahren 1970 – 1977 gültig waren. Im Oktober 1977 erfolgte dann eine erneute Erhöhung auf 18 %, die nur ein Jahr lang Bestand hatte. Am 1. Oktober 1978 legte Dänemark einen Mehrwehrsteuerrechner von 20,25 % zugrunde, um ihn am 30. Juni 1980 auf 22 % anzuheben. Seit dem 01.01.1992 schließlich gilt der auch heute noch immer gültige Mehrwertsteuersatz von 25 % in Dänemark. Im Gegensatz zu anderen Ländern der EU gibt es in Dänemark auch keinen ermäßigten Mehrwehrsteuerrechner, wie man ihn in zum Beispiel in Deutschland für viele Lebensmitteln, Bücher, Zeitungen oder Zeitschriften, Sammlerstücke wie beispielsweise Münzen, Kunstgegenstände oder Artikel für den Bedarf Körperbehinderter kennt.

Bedingt durch den hohen Mehrwehrsteuerrechner in Dänemark sind die Lebenshaltungskosten in Dänemark höher als in vielen anderen Ländern der EU. Dies merken vor allem Urlauber, die manchmal erschrocken sind, was sie für Lebensmittel oder für Benzin bezahlen müssen. Für Bewohner von Staaten, die außerhalb der EU liegen, gibt es immerhin die Möglichkeit, sich die in Dänemark gezahlte Mehrwertsteuer zurückerstatten zu lassen. Dies ist aber für Touristen, die ihren dauerhaften Wohnsitz innerhalb der EU haben, leider nicht möglich.

Unternehmer, die mit Dänemark Geschäfte machen, müssen beachten, dass nach dänischem Steuerrecht die Mehrwertsteuer mit dem Versand der Rechnung fällig wird und nicht mit Lieferung der Ware.