Google SEO

URL eingeben


Bild Verifizierung

Captcha


Links zählen: Die Bedeutung von Linkzahlen für SEO

Wie viele Links von einem Dokument ausgehen, kann ein wichtiger SEO-Faktor sein und darüber entscheiden, ob es attraktiv ist, einen Link von einer Seite zu akquirieren oder nicht - Links zählen lohnt sich hier! "Linkschleudern", die zum Beispiel Links im dreistelligen Bereich in der Sidebar haben, geben so wenig "Linkpower" weiter, dass Links von ihnen praktisch nichts wert sind. Seiten, die gar keine Links setzen, gehören entweder Webmastern, die wenig Ahnung vom Internet (und keine Freunde mit Websites) haben, oder sie sind nicht natürlich.

Neben der gesamten Link-Anzahl ist beim Links zählen das Verhältnis von internen zu externen Links zu beachten. Ein Linkprofil, das deutlich mehr externe als interne Links aufweist, ist entweder nicht natürlich, oder Links zählen gehört nicht zu den Stärken des Webmasters und er oder sie setzt wahllos Links auf alles, was gerade interessant erscheint. Eine sauber aufgesetzte Seite, die mit bewusst ausgewählter Verlinkungs-Politik geführt wird, hat in der Regel deutlich mehr interne als externe Verweise und setzt externe Links auf vertrauenswürdige, nützliche Quellen. Zeigt sich beim Links zählen eine vernünftige Anzahl von Links auf gute Seiten - also solche, die den Besuchern Mehrwert bieten, Autoritäten auf ihrem Gebiet darstellen und in Suchmaschinen gute Platzierungen erzielen - so wird das eventuell sogar als Signal gewertet, dass eine Seite selbst vertrauenswürdig ist. Wie viele Links eine Seite setzen sollte, hängt natürlich auch von ihrer Art ab: Ein Blog oder eine Newsseite wird mehr nach außen verlinken als ein Shop.

Die interne Verlinkung muss beim Links zählen gleichfalls berücksichtigt werden. Wenn die Dokumente einer Webpräsenz untereinander durch viele Links verbunden sind, deutet das auf eine technisch hochwertige, gut navigierbare Präsenz hin. Eine Fülle an internen Links macht Crawlern von Google, Bing und Yahoo das Leben leichter und sorgt dafür, dass die Website besser indexiert wird. Natürlich ist auch noch die Platzierung von Links und ihre eventuelle Auszeichnung mit rel="nofollow" bedeutend. Auch bei der internen Verlinkung kann es ein "zuviel" geben: Google gibt als technisches Limit, wie viele Links in der Regel vom Googlebot gecrawlt werden, etwa 100 an. Kann man auf einer Seite deutlich mehr als 100 Links zählen, bietet das keinen Vorteil für die Indexierung - im Gegenteil, es setzt die weiteren verlinkten Seiten der Gefahr aus, übersehen und damit erst verspätet im Google Index aufgenommen zu werden. Gelegentlich auch auf der eigenen Präsenz Links zählen kann den Suchmaschinen helfen, sich zurechtzufinden.

Zusammenfassend: Für die umfassende Einschätzung einer Seite reicht Links zählen alleine nicht. Doch für die schnelle Einschätzung der Qualität einer Website lohnt sich zuerst ein Blick auf die Zahlen.

Links zuverlässig und schnell zählen

Links zählen können Sie auf viele Arten, etwa von Hand oder per Browser-Plugin. Der googleseo.de Linkzähler hilft Ihnen, schnell und zuverlässig Links in jedem beliebigen HTML-Dokument im Web zu zählen - ohne dass Sie sich darauf verlassen müssen, jeden Link mit bloßem Auge zu entdecken. Sie können nicht nur die Startseite, sondern auch Seiten tiefer unten in der Hierarchie abfragen - so sehen Sie, wie es mit der spezifischen Unterseite bestellt ist, auf die Sie es abgesehen haben.