Google SEO


"Pay per Click" ist das wichtigste Prinzip beim Online-Marketing. Gezahlt wird nur für das Anzeigen einer Werbeanzeige, wenn der Besucher der Webseite hierauf klickt und damit zur werbenden Webpräsenz wechselt. Bekanntester Anbieter für Pay per Click-Anzeigen ist die Suchmaschine Google. Hier werden die Werbeanzeigen über Google AdWords möglich gemacht. Diese Werbeanzeigen können auch bei Partner-Websites wirksam werden, wobei dann Google einen Teil der Werbeeinnahmen an die Partner-Websites abgibt: Google AdSense. 

Pay per Click-Anzeigen werden meist (aber nicht immer) als kontextbezogene Werbung geschaltet. Durch eine Textanalyse werden die Keywords der Suchmaschinen-Ergebnisseite bzw. der Webseite analysiert und dazu passende Werbeanzeigen angezeigt. Kontextfreie Werbeanzeigen (oft als Banner bezeichnet) werden eher auf "1000-Kontakter-Basis" abgerechnet. Hier zahlt der Werbetreibende bereits für das Anzeigen der Anzeige.



leave a comment
Please post your comments here.