Google SEO
Nov
2


Aufgrund seiner hohen Einwohnerzahl von derzeit rund 38 Mio Menschen, wird die Republik Polen zu den größten Ländern auf der ganzen Welt gezählt. Doch wo genau sich diese Menschen aufhalten, ist immer noch eine unbeantwortete Frage, da ein Großteil des Landes überwiegend aus Gebirgen besteht. Nichts desto trotz baut Polen sehr auf seinen landwirtschaftlichen Zweig, da hier etwa 15 Prozent der Gesamtbevölkerung in Lohn und Brot stehen. Vergleicht man dessen Anteil aber wiederum mit dem Bruttoinlandsprodukt, so wird schnell ersichtlich, dass die Landwirtschaft mit einem Anteil von gerade mal 4 % doch äußerst gering ist. Das ist aber nicht weiter schlimm, da Polen für seinen überragenden Dienstleistungssektor bekannt ist, in welchem rund 63 Prozent der Bevölkerung beschäftigt sind. Im Vergleich zu anderen Ländern ist dies zwar eine bemerkenswerte Bilanz, dennoch ist der Verdienst noch äußerst gering gehalten, an dem natürlich auch die MwSt Polen verantwortlich ist.

Vom hohen Steueraufkommen zum Niedriglohnsegment

Schuld an dem geringen Einkommen, ist aber auch der Mehrwertsteuer Satz in Polen, welcher im Vergleich zu den meisten EU-Ländern doch sehr hoch ausfällt. Im Jahre 1993 wurde die MwSt Polen mit einem Prozentsatz von 22 % eingeführt und verhalf der Wirtschaft zu einem neuen Aufschwung. Neben der allgemeinen Mehrwertsteuer gibt es in Polen noch den ermäßigten Steuersatz von 7 % sowie den stark ermäßigten Mehrwertsteuer Satz von 3 %. Nachdem Polen dann aber erfolgreich der EU beigetreten ist, musste sich das Land dazu verpflichten, die MwSt Polen neu aus zu richten, so dass Sie um eine Erhöhung der Mehrwertsteuer nicht drum herum kamen. Die allgemeine MwSt Polen stieg somit ab dem Jahr 2011 auf 23 %, die ermäßigte Mehrwertsteuer auf 8 % und die kleinste MwSt Polen auf 5 % an.

Anwendungsbereiche der ermäßigten Mehrwertsteuer

Die ermäßigte MwSt Polen in Höhe von 8 % findet grundsätzlich Anwendung bei sämtlichen Nahrungsmitteln, wobei es selbstverständlich auch hier Ausnahmen gibt. Doch auch im gesundheitlichen Bereich, wenn es mitunter um Arzneimittel oder gar komplexe medizinische Geräten geht, brauchen Sie nur eine ermäßigte Mehrwertsteuer zu entrichten. Von der geringen MwSt Polen können aber insbesondere Hotel- und Restaurantdienstleistungen profitieren, sowie die gesamte Personenbeförderung, die auch in Polen einen hohen Stellenwert erlangt hat. Zu guter letzt muss sich aber auch noch das gesamte Verlagswesen auf den ermäßigten Steuersatz von 8 % stützen, welcher auf sämtliche Zeitungen und Bücher entrichtet werden muss.

Einsatzgebiete der stark ermäßigten MwSt Polen

Den geringsten Mehrwertsteuer Satz mit gerade mal 5 % müssen Sie nur auf vereinzelte Nahrungsmittel oder Zeitschriften entrichten, die als Ausnahme zum ermäßigten Steuersatz angesehen werden. Grundsätzlich wird die MwSt Polen aber so gehandhabt, dass vor allem landwirtschaftliche Güter in die kleinste Besteuerungsklasse eingeteilt werden, welche derzeit noch mit 5 % als absolut angemessen von der Bevölkerung angesehen werden.

Besonderheiten bei der MwSt Polen

Grundsätzlich dürfen Sie nicht von dem Irrtum ausgehen, dass in Polen auf alles eine Mehrwertsteuer erhoben wird. Denn auch hier wurde Ausnahmen zugelassen, um die Stabilität des Handels zu gewährleisten und natürlich um Konkurrenzfähig zu bleiben. Erwähnenswert wären hier Versicherungen, Finanz- oder Sozialdienstleistungen aber auch der Bildungsbereich, welche von der 0 % Mehrwertsteuer nur profitieren können.



leave a comment
Please post your comments here.