Google SEO


Die Schweiz ist ein gut besiedeltes Land. Mehr als 7 Millionen Menschen leben in der Schweiz. Zudem ist dieses Land sehr wohlhabend, da sehr viel Industrie herrscht. Seit Jahren wäschst diese an und verbreitet sich. Aus diesem Grund gibt es in der Schweiz sehr wenige Arbeitslose Menschen und eine sehr niedrige Mehrwertsteuer. Außerdem gibt es viele sehr schöne Landschaften und Siedlungen in der Schweiz, die natürlich Touristen anziehen. Touristen sind eine sehr wichtige Einnahmequelle und wirken positiv auf den Staat und die Steuern.

Wie hoch ist die Mehrwertsteuer in der Schweiz?

2011 wurde die Mehrwertsteuer von 7,6% auf 8% erhöht. Was im Gegenteil zu Deutschland natürlich immer noch sehr wenig ist. Versteuert werden, wie auch hier, Dienstleistungen und Lieferungen. Dienstleistungen sind Leistungen, die nichts mit Lieferungen zu tun haben. Lieferung bedeutet, wenn die Ware von einem Ort zum anderen gebracht wird. Auch eine Fahrzeugvermietung liegt in der Kategorie Lieferung und muss so versteuert werden. Im Allgemeinen wird aber auch alles, wie in Deutschland und in anderen Ländern, versteuert. Mit 2,5% werden Lebensmittel, Bücher, Pflanzen usw versteuert. Mit 3,8 % Beherbergungsleistungen und mit 8% alle sonstigen Leistungen.

Wer muss die Mehrwertsteuer bezahlen?

Alle Unternehmen, die in der Schweiz einen Umsatz von CHF 250.000 im Jahr übersteigen, müssen Steuer zahlen. Aber auch private Menschen in der Schweiz zahlen Steuer. Diese findet man auf Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Fleisch oder Fisch oder aber auf andere Produkte wie Drogerieartikel, Zeitungen, Bücher und Cds. Die genaue Angabe bzw Höhe der Mehrwertsteuer ist unter der Preis Angabe zu finden.

Von der Mehrwertsteuer befreien lassen

Sicherlich gibt es auch die Möglichkeit, sich von der Mehrwertsteuer befreien zu lassen. Kleinunternehmer, welche ein Jahreseinkommen von weniger als 100 000 CHF erzielen, können sich von der Mehrwertsteuer befreien lassen. Natürlich sollte man sich im vornherein klar sein, ob es auch einen Sinn macht. Wer als Kleinunternehmer viel einkaufen oder viel investieren muss, ist besser dran, sich nicht befreien zu lassen. Ist dies nicht der Fall und man hat einen sehr geringen Aufwand, kann man sich ruhig von der Mehrwertsteuer befreien lassen. Hier wird aber empfohlen, sich mit einem Steuerberater in Verbindung zu setzen und die Sache mit ihm zu klären.

Sie haben nun einen Überblick bekommen, wie es mit der Mehrwertsteuer in der Schweiz aussieht. Im Grunde gibt es keine großen Unterschiede außer die Höhe der Steuer. Die Regelung in der Schweiz ist aber sehr vergleichbar mit Deutschland und mit allen anderen Ländern. Produkte, Leistungen und Dienstleistungen werden versteuert und das Geld geht an den Staat.



leave a comment
Please post your comments here.