Google SEO


Unter Domain oder Domainname wird der Name einer Webpräsenz verstanden. Eine Domain besteht aus den Bestandteilen Top-Level-Domain (letzter Namensbestandteil z.B. COM oder DE) und dem eigentlichen Namen vor dem letzten Punkt in der Domainadresse. Beispiele für Domains wären also "keyword.de" oder "firmenname.com".

Für die Suchmaschinenoptimierung ist es von Vorteil, wenn die Domain eine bekannte Marke darstellt oder wenn sie ein bis zwei Keywords enthält, die für das Business des Unternehmens relevant sind. Suchmaschinen wie Google fördern nämlich bekannte Marken und bringen zugleich Webseiten von Keyword-Domains nach vorne, wenn der Benutzer der Suchmaschine ein Keyword als Teil seiner Abfrage verwendet. Letztere Aussage gilt auch mit etwas geringerer Bedeutung, wenn nach der Domainadresse ein Unterverzeichnis kommt, das ein Keyword enthält. Aber zu viele Keywords im Domain- und Verzeichnisnamen können auch als Spam-Versuch ausgelegt werden.



leave a comment
Please post your comments here.