Google SEO
Mar
9


Cost Per Click: Hier liegt die einfache Übersetzung mit "Kosten pro Klick" nahe. Dieser Begriff ist zunächst relevant fürs Suchmaschinen-Marketing, insbesondere dann, wenn es um die Kosten für einen Klick geht, den ein Besucher von einer Werbeanzeige auf Suchmaschinen-Ergebnisseiten verursacht. Bei solchen Anzeigen wird nämlich lediglich für dieses Klicken bezahlt. 

Aber auch bei der Suchmaschinenoptimierung kann die Messgröße "Cost Per Click" bestimmt und ausgewertet werden. Schließlich möchte man auch mit guten "natürlichen Suchergebnissen" Besucher auf seine Webseiten ziehen. Die Kosten, die hier aufgebracht werden, sollten durch Conversion-Handlungen der Besucher gegenfinanziert werden, die als neue Kunden auf den Landing-Pages dem Unternehmen zusätzliche Erträge einbringen. Deshalb macht es Sinn, sämtliche Kosten für den einzelnen Klick von einer Suchmaschinen-Ergebnisseite zu bestimmen.



leave a comment
Please post your comments here.