Google SEO


Die interne und externe Verlinkung von Webseiten ist entscheidend für den Erfolg im Ranking. Hierbei kann der Link absolut oder relativ gesetzt werden. Ein "absoluter Link" gibt die komplette Linkadresse im Quellcode so an, dass das Linkziel unabhängig von der Adresse der aktuellen Webseite bestimmt ist. Kein absoluter Link liegt vor, wenn man nur ausgehend von der aktuellen Webadresse zum Linkziel finden kann. Solche Links sind üblich bei der internen Verlinkung.

Beispiel: Verlinkt man ausgehend von der Webadresse http://www.example.com/kategorie1/schlagwort1 auf die Adresse http://www.example.com/kategorie1/schlagwort2 dann wäre diese Adressangabe der absolute Link. Als relativer Link wäre aber auch möglich "../schlagwort2", wobei die zwei Punkte das übergeordnete Verzeichnis "kategorie1" bezeichnen.

Für die Suchmaschinenoptimierung ist die absolute Verlinkung von Vorteil, wenn dadurch mehr relevante Keywords in die aktuelle Webseite oder in die Verlinkung aufgenommen werden sollen. Beim letzten Beispiel ist die absolute Verlinkung zu bevorzugen, wenn "kategorie1" ein wichtiges Keyword für die verlinkte Webseite ist.



leave a comment
Please post your comments here.